Galerie

Comic-Workshop mit Gregor Hinz

12/11/2017
mehr

Am 26.10.2017 war der Illustrator, Comiczeichner und Mitherausgeber des Comic- und Illustrationsmagazins Pure Fruit Gregor Hinz auf Einladung des DAAD-Lektorats am Institut für Germanistik zu Gast. Er vermittelte den Studierenden des zweiten Studienjahres im Bachelorstudiengang sowie weiteren Interessierten in einem vierstündigen Workshop Grundlagen des Comiczeichnens. Die TeilnehmerInnen lernten u.a., wie man Bewegung und Emotionen darstellen kann sowie eine eigene Comicstory entwickelt, außerdem zeichneten und schrieben sie einen eigenen Kurzcomic. Mit viel Spaß und einer großen Portion Kreativität konnte auch die Geschichte einer Maus zeichnerisch aufgeklärt werden! Außerdem stand Gregor Hinz den Studierenden in einem Interview Rede und Antwort, das in der nächsten Ausgabe der Studierendenzeitschrift Volltreffer ab Mitte Dezember 2017 nachgelesen werden kann. Die Ausgabe erscheint gedruckt und als PDF.

Mehr zu Gregor Hinz: www.gregorhinz.de

Mehr zu Pure Fruit: http://www.purefruit-magazin.de/index.php/pure-fruit-heft.html

 

(Alle Zeichnungen der Studierenden sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Rechteinhaber verwendet werden.)

mehr…

Praktikum bei der Firma SDL

03/11/2017
mehr

Im Oktober 2017 fand schon wieder ein sehr erfolgreiches Übersetzungs-Praktikum bei der Firma SDL statt. Den Übersetzern in der polnischen Niederlassung der Firma konnte sich diesmals für drei Wochen eine Germanistik-Studentin, Frau Martyna Piszczek anschließen.

mehr…

Workshop zum Comic

15/05/2017
mehr

Auf Initiative des DAAD-Lektorats fand am 13. Mai 2017 am Institut für Germanistik eine Fortbildungsveranstaltung für Dozentinnen und Dozenten zum Thema Comic statt.

mehr…

Workshop der Firma SDL

13/01/2017
mehr

Wie wird man schnell zum besseren Übersetzer? – Die Antwort auf diese Frage war das Thema des Workshops, der am 13. Januar 2017 von Herrn Tomasz Kamiński von der Firma SDL geleitet wurde. Die Studierenden konnten sich darüber informieren, welche Fehlertypen besonders oft beim Übersetzen vorkommen, sowie wie sie sich mit Hilfe zugänglicher Online- und Offline-Werkzeuge vermeiden lassen. Der Workshop konnte dank der Zusammenarbeit der Firma SDL und des Instituts für Germanistik veranstaltet werden.

mehr…

Tagung „Język – obraz – dyskurs”

21/11/2016
mehr

Die wissenschaftliche Tagung „JĘZYK – OBRAZ – DYSKURS” wurde am 17.-18. November 2016 veranstaltet. Es war eine Konferenz im Rahmen einer Reihe interdisziplinärer Treffen, die seit zehn Jahren von der Wissenschaftlichen Gesellschaft Bydgoszcz (Bydgoskie Towarzystwo Naukowe) und Kazimierz-Wielki-Universität organisiert werden. Die Veranstalter der diesjährigen Konferenz waren die Mitarbeiter des Lehrstuhls für sprachliche Kommunikation am Institut für Germanistik: Prof. Dr. Marek Cieszkowski, Prof. Dr. Jacek Szczepaniak und Dr. Anna Kapuścińska (Konferenz-Sekretärin). An dem Treffen haben sich über 30 Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen beteiligt.

Mehr Bilder: klicken

mehr…

Tagung „Der Liebesroman im 21. Jahrhundert?“

21/09/2016
mehr

Die Tagung „Der Liebesroman im 21. Jahrhundert?“ wurde am 15.-16. September 2016 am Institut für Germanistik von Dr. Rafał Pokrywka organisiert. Die Tagung wurde von Prof. Stefan Neuhaus (Universität Koblenz/Landau) und Prof. Joanna Drynda (Adam-Mickiewicz-Universität Posen) eröffnet.

mehr…

Kreatives Schreiben mit unserem Gast Markus Köhle

02/08/2016
mehr

Poetry Slam ist alles und kann von jedem geschrieben werden – das haben die Studierenden des zweiten Studienjahres am 23.05.2016 erfahren. Der österreichische Autor Markus Köhle war bei uns zu Gast, um einen Workshop zum Thema Kreatives Schreiben am Beispiel des Poetry Slams durchzuführen. Er wollte zeigen, dass Schreiben nicht nur viel Spaß macht, sondern dass auch jeder über das Schreiben seine Deutschkenntnisse verbessern kann. Während der praktischen Übungen haben die Studierenden selbst kurze Texte verfasst und auf verschiedene Weisen vorgetragen.

Und um zu zeigen, dass wir mit „allem“ wirklich „alles“ meinen, wollen wir niemandem das folgende Werk eines bisher unerkannten Dichters und seines Handy-Wörterbuchs vorenthalten:

 

Ode an einen BMW

Du bist so ausgezeichnet!
Dein Motor mit Flüssiggasanlage,
der so wenig Kraftstoff verbrennt,
ist wie ein Kunstwerk!
Deine windschlüpfrige Karosserie
gleicht der Mona Lisa!
Deine großen Alufelgen leuchten vor Freude!
Deine gespachtelten und abgemalten Türen
sind für alle immer geöffnet!
Ich kaufe Dich bald!

(B. Maszkiewicz)

mehr…

Alumniveranstaltung „Meet Your Community – Karrierewege von Deutschland-Alumni”

28/06/2016
mehr

Veranstalter: Alumniportal Deutschland in der Zusammenarbeit mit dem Institut für Germanistik UKW in Bydgoszcz. Das Treffen wurde von Karol Gliszczyński, M.A. (Institut für Germanistik UKW) konzipiert und koordiniert. Der Hauptteil des Treffens war die Podiumsdiskussion, an der folgende Personen teilgenommen haben:

- Yvonne Belczyk-Kohl (DAAD-Lektorin)

- Aleksandra Toczyska (Groupon)

- Paulina Kobus (Vorsitzende des Wissenschaftlichen Arbeitskreises der Germanistikstudierenden)

- Patricia Klein (SDL Poland)

- Christopher Lauth (Inhaber der Firma W3 Internet Services)

mehr…

Internationaler Workshop „Elfriede Jelinek und die europäischen Literaturen”

06/05/2016
mehr

Interdisziplinärer Workshop für NachwuchswissenschaftlerInnen der Forschungsplattform Elfriede Jelinek: Texte – Kontexte – Rezeption Elfriede Jelinek und die europäischen Literaturen, organisiert in Kooperation mit der Kazimierz-Wielki-Universität Bydgoszcz und dem Teatr Polski Bydgoszcz. 4.-5.02.2016. (Konzeption und Veranstaltung: Konstanze Fladischer, Pia Janke, Monika Szczepaniak)

mehr…

Uniwersytet Kazimierza Wielkiego • Institut für Germanistik

ul. Grabowa 2 • PL-85-601 Bydgoszcz • Tel./Fax: (+48) 52 360 84 50